Getreidearten des Wallis: 6 – Mais

Home  >>  Getreidearten des Wallis: 6 – Mais

Mais ist die einzige Getreideart, die aus Amerika nach Europa gekommen ist. Er wurde früher eher in Gärten angebaut. Verwendet wurden die Körner, als Polenta oder für andere Mehlspeisen. Heute wird fast aller Mais als Futtermais für die Tiere gebraucht.

Die alten Sorten aus dem Wallis haben ganz verschieden farbige Körner, von hellgelb bis dunkelrot. Es sind rund 30 Sorten erhalten geblieben. Im Oberwallis wird der Mais auch Märweiz genannt.