Getreidearten des Wallis: 2 – Weizen

Home  >>  Getreidearten des Wallis: 2 – Weizen

Weizen

Im Wallis wurde in klimatisch günstigen Lagen auch Weizen angebaut. In rauhen Lagen, zum Beispiel im Lötschental oder im Goms, war dies nicht möglich.

Es gibt Weizensorten mit Grannen (eine Art Borsten an der Ähre) und solche ohne Grannen. Unter den Walliser Sorten des Weizens gibt es Sommerweizen (Anbau im Frühjahr, Ernte im Sommer) und Winterweizen (Anbau im Herbst, Ernte im darauffolgenden Jahr im  Sommer). Winterweizen gibt in der Regel mehr Ertrag, da die Pflanzen länger Zeit haben, sich zu entwickeln.

Die Gattung Weizen

In der Gattung Weizen (lat. Triticum) gibt es neben dem bei uns „normalen“ Weizen (Weichweizen, Triticum sativa) Dinkel (Triticum spelta), Emmer (Triticum dicoccum), Binkel oder Zwergweizen (Triticum compactum), Einkorn (Triticum monococcum), Hartweizen (Triticum durum) und andere.