Sauerteig

Home  >>  Gaumen und Gastronomie  >>  Rezepte mit Roggen  >>  Sauerteig

Die Herstellung des Sauerteigs

Erste Stufe:

Zutaten

3 EL frisch gemahlenes Roggenvollkornmehl,
3 EL Wasser, gut handwarm (ca. 40 Grad)

 

Zubereitung

Mehl mit Wasser verrühren. Dann gut abdecken (am besten eignet sich dazu Pergamentfolie) und bei Zimmertemperatur einen Tag (besser zwei Tage) stehen lassen.

 

Zweite Stufe:

Zutaten

3 EL frisch gemahlenes Roggenvollkornmehl,
3 EL Wasser, gut handwarm

 

Zubereitung

Diese Menge mit dem vorigen Ansatz (der ersten Stufe) verrühren. Der erste Ansatz riecht bereits angenehm säuerlich. Die Masse wieder abdecken und 24 Stunden bei Zimmertemperatur stehen lassen.

 

Dritte Stufe:

Zutaten

100 g frisch gemahlenes Roggenvollkornmehl
100 ml Wasser, gut handwarm

 

Zubereitung

Diese Menge mit dem vorigen Ansatz (Ergebnis aus Stufe eins und zwei) verrühren. Einen Tag bei Zimmertemperatur stehen lassen.
Wer nicht bei jedem Backen neu mit der Sauerteigzubereitung beginnen will, kann einen kleinen Rest Sauerteig aufbewahren und sich so die Stufe eins und zwei sparen. Den Sauerteig bewahrt man am besten in einem verschlossenen Schraubglas im Kühlschrank auf. Es lässt sich auch einfrieren oder, mit Mehl stark abgebröselt, in trockenem Zustand aufbewahren.
Aus Roswitha Huber, Das Buch vom Brotbacken